abendstimmung Kopie

 

Das kulturelle Leben in Ruhrort beginnt in jedem Jahr mit dem Neujahrsempfang. In erster Linie als entspannte Zusammenkunft für die Mitglieder des Vereins gedacht, sind uns aber auch immer Gäste willkommen. An einem der ersten Wochenenden im Januar treffen wir uns für einige gesellige Stunden, haben interessante Gäste, speisen zusammen, treffen Freunde und Nachbarn und haben Zeit, ausgiebig zu klönen. Mal findet der Neujahrsempfang an einem Samstag-Abend statt, manchmal sonntags morgens, hier legen wir uns nicht fest.

Gemeinsam mit der Fördergesellschaft des Museums der deutschen Binnenschifffahrt organisiert der RBV die Ruhrorter Filmnächte, in denen alte Filme über den Hafen, den Rhein und Ruhrort gezeigt werden. In der Regel findet solch eine Ruhrorter Filmnacht zwischen Ende Januar und Anfang März statt. Manchmal gibt es eine zweite Ausgabe zum Ende des Jahres hin.

Dann ist schon bald Ostern. In 2015 erstmals veranstaltet, wird das Ostereiersuchen für die Ruhrorter Kinder nun zu einer neuen Tradition. Im Amalie-Weidner-Steinhaus-Park versteckt der Ruhrorter Osterhase jede Menge bunte Eier und Schokoladenhasen, die am Ostersonntag auf die aufgeregten Kinder warten und gefunden werden wollen.

 

Kaum wird es wärmer grünt und blüht es überall – auch bei uns in Ruhrort. Grund sind die 50 Blumenampeln, die über Ruhrort verteilt mit wunderschönen Geranien ein fröhliches Bild abgeben und Bürgern und Besuchern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Die Blumenampeln werden übrigens von den Ruhrort Rangern tagtäglich gewässert, die damit einen großen Anteil an der Blütenpracht haben. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dafür.

Eine weitere neue Tradition wurde in 2015 geboren: das Matjesfest im Juni auf dem Neumarkt. Extra aus Rotterdam wird der Nieuwe Haring importiert. Die genaue Bezugsquelle ist ein gut behütetes Geheimnis und wird nicht verraten. Ruhrort ist damit einer der ersten Orte, wo man den original holländischen frischen Matjes genießen kann. Fischliebhaber aus nah und fern haben sich in 2015 von der besonders guten Qualität des Ruhrorter frischen Matjes überzeugen können und freuen sich schon auf den kommenden Juni.

 

Da der Sommer traditionell dem Hafenfest, organisiert vom Hafenfestverein, gehört, warten wir als Bürgerverein mit unseren Veranstaltungen bis zum Advent.

Seit einigen Jahren werden auf Initiative des Ruhrorter Bürgervereins hin die beiden großen Tannenbäume, die auf dem Neumarkt und dem Maxi-Platz für eine vorweihnachtliche Stimmung sorgen, mit Lichtern versehen. Der Baum auf dem Neumarkt wurde zudem von den Ruhrorter Kindergartenkindern mit selbst gebasteltem Baumschmuck versehen. Diese Tradition des Weihnachtsbaumschmückens, die jedes Jahr am Freitag vor dem 1. Advent gefeiert wird, ist seit 2014 mit großem Erfolg ausgeweitet worden. Seitdem werden 10 normalgroße Weihnachtsbäume auf dem Neumarkt vom Ruhrorter Bürgerverein zur Verfügung gestellt, damit sie nicht nur von den Kindergartenkindern, sondern auch von den Grundschülern und anderen Ruhrorter Organisationen und Vereinen festlich geschmückt werden können.

 

Der sich anschließende allabendliche Lebendige Adventskalender wird vom Kreativquartier Ruhrort organisiert, aber das RBV- Jahr hört noch nicht auf.

Der Ruhrorter Weihnachtsmarkt „Ruhrort im Lichterglanz“ am 3. Advent findet bereits seit 20 Jahren statt. Auf dem Maxi-Platz und der Fabrikstraße finden bis zu 24 Stände Platz, die Handwerkliches, Gebasteltes, Gestaltetes, Genähtes, Gebackenes oder Leckeres anbieten. Auf einer Bühne präsentieren sich Künstler aus Ruhrort und Umgebung und der Glühwein des RBV ist legendär.

Zu unseren öffentlichen Aktivitäten gehören natürlich auch unsere Auftritte in den sozialen Medien. Unseren Internetauftritt www.ruhrort.de haben Sie gefunden.

Auf Facebook sind wir als „ruhrort.de“ und „Blickpunkt Ruhrort“ unterwegs und haben mittlerweile eine große Anhängerschaft. Schauen Sie rein und besuchen uns und erfahren aktuelles aus Ruhrort und dem Bürgerverein.

Unser Vorstand

Alle zwei Jahre finden im Mai Neuwahlen des Vorstands statt, die nächste wird in 2019 sein. Seit 2015 haben wir mit Dirk Grotstollen einen neuen Vorsitzenden. Er löste Mario Adams ab, der seit 2007 dem Bürgerverein neuen Schwung gegeben hatte und nun aus persönlichen Gründen nicht mehr an vorderster Front mitmischen wollte. Stella Tarala ist als stellvertretende Vorsitzende neu im geschäftsführenden Vorstand. Seit vielen Jahren sind Willi Gerull als Kassierer und Ute Bopp als Geschäftsführerin aktiv. Der Beirat umfasst 9 Mitglieder. Hier ist Nicole Reichelt neu hinzugekommen, bestätigt wurden Wienand Croy, Susanne Hribar, Dieter Siegel, Heike Krause,  Barbara Wedekind, Folkert Küpers, Michael Büttgenbach und Thomas Meinert. Und dann haben wir noch unsere Ehrenmitglieder, die zum größten Teil noch aktiv zu unseren 2-monatlichen Sitzungen kommen und für unsere Arbeit und das Vorstandsteam wertvolle Unterstützung sind, in erster Linie Mario Adams als Ehrenvorsitzender sowie Marlies Diepenbrock und Manfred Klinkert als Ehrenvorstandsmitglieder. Andere Ehrenmitglieder haben sich mittlerweile aus Altersgründen aus dem aktiven Vereinsleben zurückgezogen.

Unsere Aktivitäten hinter den Kulissen

Der eine Teil unserer Arbeit dringt in Form von Festen, Events und Veranstaltungen nach außen – von dem anderen Teil bekommen die wenigsten etwas mit. Aber wir verbringen unsere Zeit nicht nur mit Planungen des nächsten Ereignisses, hinter den Kulissen passiert auch einiges.

So ist der RBV Mitglied beim Runden Tisch Ruhrort, eine Initiative, die sich aus den ersten Arbeitsgruppen des Kreativkreises entwickelt hat und nun mit hochrangigen Vertretern aus Verwaltung und ortsansässigen Firmen und Vereinen besetzt ist. Hier werden Ideen entwickelt, diskutiert, wieder verworfen oder umgesetzt, um unseren Stadtteil zukunftsfähig zu machen. Investoren werden eingeladen, Konzepte vorgestellt und Kontakte geknüpft.

Der Ruhrorter Bürgerverein ist Mitglied bei FaiR (Familien in Ruhrort), einer Initiative, in der sich alle Handelnden, die für Kinder und Familien in Ruhrort zuständig sind, unter der Leitung von Haniel versammeln und – ähnlich wie beim Runden Tisch – aus Sicht der Familien Aspekte des Lebens in Ruhrort besprechen. Einzelheiten können Sie auf der Homepage von FaiR erfahren: www.fair-ruhrort.de. FaiR gestaltet seit einigen Jahren das Lichtermeer auf dem Neumarkt im Rahmen des Hafenfestes. Darüber hinaus dienen die Treffen von FaiR auch der Abstimmung und Verbreitung von Aktionen, die die einzelnen Teilnehmer veranstalten.

Dann ist der Bürgerverein natürlich immer dabei, wenn es in Politik oder Verwaltung um die Belange Ruhrorts geht. So sind mit Heike Krause als Bezirksvertreterin der SPD und mit Michael Büttgenbach als Vorsitzender der Ruhrorter CDU wichtige Politiker unseres Stadtteils im Vorstand des RBV vertreten und tragen unsere Anregungen und Kritik an der „richtigen“ Stelle vor und informieren uns über Dinge, die in der Bezirksvertretung einen Bezug mit Ruhrort haben.

Ihr Beitrag

370 Mitglieder hat der RBV derzeit. Passive Mitglieder, die ihren Beitrag von mindestens 20 Euro im Jahr zahlen oder Firmen, die mit einem wesentlich höheren Jahresbeitrag dafür sorgen, dass unser finanzielles Polster es uns erlaubt, die oben beschriebenen Veranstaltungen auch durchzuführen – und den Blickpunkt Ruhrort herauszubringen und kostenlos in Ruhrort zu verteilen. Aktive Mitglieder, die uns neben ihrem Jahresbeitrag durch tatkräftige Hilfe bei den Veranstaltungen unterstützen, die uns auf Probleme aufmerksam machen und bei der Lösung helfen. Für uns ist jedes Mitglied wichtig, denn nur wenn wir eine breite Basis in der Bevölkerung haben, können wir auch aktiv für die Ruhrorter „in die Bütt“ gehen und unsere gemeinsamen Interessen vertreten. Wenn Sie also noch nicht zu uns gehören, füllen Sie den Mitgliedsantrag aus und werden Sie Teil des großen bürgerschaftlichen Engagements für Ruhrort.

(Stand April 2016)

Wollen auch Sie Mitglied werden? In der horizontalen Navigation unserer Seite finden Sie den Link "Mitglied werden!" Dort erfahren Sie alles Wichtige.